Bündner Kunstmuseum Chur
Museum d’art dal Grischun Cuira
Museo d’arte dei Grigioni Coira

Oberstufe

KUNSTGESPRÄCHE UND WORKSHOPS

AKTUELL
Gaudenz Signorell. Carte de visite
24.02. – 27.05.2018
Kunstgespräch
Die Fotografien von Gaudenz Signorell bilden nicht ab, sie wecken Erinnerungen, ermöglichen Gedankenreisen und lösen Emotionen aus. Vor diesen Bildern werden wir zu Sprachakrobaten. Wir lassen uns von ausgewählten Werken inspirieren und sammeln dazu Worte, bilden Wortkreationen und schreiben kurze Texte. Am Schluss tragen wir diese auf experimentelle Art und Weise vor.
Workshop
Gaudenz Signorell hat im Lauf der Jahre ein grosses Archiv mit eigens geschossenen Bildern angelegt, welche er bearbeitet. Das geschieht jedoch nicht mit dem Computer, sondern von Hand. Im Atelier experimentieren die Schülerinnen und Schüler mit Bildmaterial. Inspiriert durch Signorells Fotografien fügen sie Abbildungen und Fotos aus Kalendern und Hochglanzmagazinen zu Collagen zusammen, wählen Ausschnitte, verkleinern oder vergrössern diese und retuschieren sie anschliessend mit dem Pinsel.

Peter Trachsel. Museum in Bewegung
24.02. – 19.08.2018
Kunstgespräch
Wer war Peter Trachsel und wie hat er gewirkt? In der Ausstellung lernen wir den Künstler und sein Werk kennen. Wir beschäftigen uns mit seinen Fragen zum Thema Ausstellen und Museum. Wie sah für ihn das ideale Museum aus? Und was ist ein «Museum in Bewegung»? Über die Auseinandersetzung mit diesen Themen versuchen wir folgende Fragen zu beantworten: «Was ist ein Museum für mich?» und «Wie soll ein Museum sein?»

SAMMLUNG
DIE GESCHICHTE DES MUSEUMS 
Eine spielerische und interaktive Führung durch die Villa Planta und den Neubau bringt den Schülerinnen und den Schülern die Architektur näher. Welche Geschichten stecken hinter den Bauten? Wie wurde die Villa Planta zum Museum? Wie hat sich die Museumsarchitektur im Lauf der Jahre verändert? Wie stehen die Villa Planta und der Neubau der Architekten Barozzi/Veiga (aus Barcelona) architektonisch im Dialog?

DIE FAMILIE GIACOMETTI
Schülerinnen und Schüler lernen die Künstlerdynastie der Giacomettis aus dem Bergeller Dorf Stampa kennen. Vor den Gemälden, Skulpturen und dem Kunsthandwerk wird dem Einfluss der Landschaft nachgegangen und gefragt, wie dieser von den jeweiligen Künstlern unterschiedlichen umgesetzt wurde. 

ZEITSPRÜNGE
Kunstgeschichte kann im Bündner Kunstmuseum vor den Originalen erlebt werden. In einer Reise durch die verschiedenen Epochen und Genres und durch direkte Bildvergleiche gehen die Schülerinnen und Schüler den Entwicklungen in der Kunst nach.

Für die Oberstufe wird der Museumsbesuch als Kunstgespräch oder Workshop angeboten. In der Ausstellung untersuchen die Schülerinnen und Schüler im Gespräch und kleinen gestalterischen Aktivitäten Werke, Techniken, Kunstschaffende und den Ort, das Museum. Dieses Wissen kann im Workshop, der im Museumsatelier stattfindet, mit gestalterischen Aufgaben und Projektarbeiten vertieft werden. Die Schülerinnen und Schüler lernen das Museum, seine Aufgaben und seine Kunst kennen und erfahren den Ort erlebnisreich und inspirierend.

Nach Terminvereinbarung

Dauer Kunstgespräch: 90 Minuten
Dauer Workshop: 120 Minuten
Kosten für kantonale Schulen: kostenlos
Kosten für ausserkantonale Schulen: Kunstgespräch CHF 150.00 (inkl. Eintritt), Workshop CHF 200.00 (inkl. Eintritt)

PDF Hausordnung für Schulklassen

PDF Reiseentschädigung für Schulklassen

Anmeldung
PDF
Anmeldeformular für Schulklassen

Information
kunstvermittlung@bkm.gr.ch
T +41 81 257 28 72

 
Bündner Kunstmuseum Bahnhofstrasse 35 CH-7000Chur T +41 81 257 28 70 . info@bkm.gr.ch
Di-So 10.00 – 17.00 Do 10.00 – 20.00