Bündner Kunstmuseum Chur
Museum d’art dal Grischun Cuira
Museo d’arte dei Grigioni Coira

​High School​

ART DISCUSSIONS AND WORKSHOPS

CURRENT PROGRAMME
From the depth of time. Art in Graubünden before1530
14.04.-15.09.2019
Im Kunstgespräch wird das  Ausstellungskonzept und der besondere Umgang mit der Architektur der Villa Planta besprochen. Durch die Fotografien von Florio Puenter werfen wir einen Blick auf das zeitgenössische Kunstschaffen. Wir diskutieren die Auswahl der Fotomotive und die reiche und alte Geschichte der Kunst in Graubünden.

TRANSVERSAL. Landscapes from the collection
16.03.-24.11.2019
Künstlerinnen und Künstler prägen mit ihren Darstellungen unsere Vorstellungen von Landschaft mit. Im Kabinett werden zentrale Werke aus der Sammlung des Bündner Kunstmuseums gezeigt. Im Kunstgespräch widmen wir uns den Fragen was Landschaft ist und wie sie dargestellt werden kann. Im Workshop setzen wir bei den selber gemalten Landschaften den Fokus auf Stil, Farbe und Motivwahl.

PASSION. Images of the hunt 
22.06.-27.10.2019
Die grosse Jubiläumsausstellung ist der Jagd gewidmet. In den Kunstgesprächen und Workshops gehen wir den in der Ausstellung aufgeworfenen Fragen nach: Wer sind die Jäger*innen und wer sind die Gejagten? Wie hat sich die Darstellung in der Jagd im Verlauf der Zeit verändert? Der gestalterische Teil nimmt die Diskussion kreativ spielerisch auf und vertieft somit das Gesehene.   

THE COLLECTION
GESCHICHTE DES MUSEUMS
Eine spielerische und interaktive Führung durch die Villa Planta und den Neubau bringt den Schülerinnen und Schülern die Architektur näher. Welche Geschichten stecken hinter den Bauten? Wie wurde die Villa Planta zum Museum? Wie hat sich die Museumsarchitektur im Lauf der Jahre verändert?  Wie stehen die Villa Planta und der Neubau der Architekten Barozzi/Veiga aus Barcelona architektonisch im Dialog?

DIE FAMILIE GIACOMETTI
Schülerinnen und Schüler lernen die Künstlerdynastie der Giacomettis aus dem Bergeller Dorf Stampa kennen. Vor den Gemälden, Skulpturen und dem Kunsthandwerk wird dem Einfluss der Landschaft nachgegangen und gefragt, wie dieser von den jeweiligen Künstlern unterschiedlich umgesetzt wurde.

WER BIN ICH?
Im Zentrum steht die Betrachtung von Portraits und Selbstportraits. Davon ausgehend untersuchen wir, wie eine Künstlerin oder ein Künstler  seinen Charakter und seine Identität in einem Werk anhand von Pinselstrichen und Farben darstellt. Die Beobachtungen werden anschliessend im Atelier bei einem Selbstportrait angewendet.

For junior high school classes we offer visits to the museum as art discussions or workshops. In our exhibitions the school students examine works of art, art techniques, artists, and the location where they are at, the museum. They do this in the shape of discussions and in smaller-scale artistic activities. The knowledge they gain from this experience can be enlarged on in workshops, which take place in the museum studio and comprise creative assignments and project work. The students acquaint themselves with the museum, its tasks and functions, and not to forget its art, experiencing it as an eventful, exciting, and inspiring place.

By appointment request

Duration of art discussions: 90 minutes
Duration workshops: 120 minutes
Costs for secondary schools from the Canton of Graubünden: free
Costs for secondary schools from outside the Canton of Graubünden: art discussions CHF 150.00 (incl. admission fee), workshop CHF 200.00 (incl. admission fee)

PDF Hausordnung für Schulklassen

Bookings
PDF
Anmeldeformular für Schulklassen

Information
kunstvermittlung@bkm.gr.ch
T +41 81 257 28 72

Museum of Fine Arts Bahnhofstrasse 35 CH-7000Chur T +41 81 257 28 70 F +41 81 257 21 72 info@bkm.gr.ch
Tu-Su 10.00 – 17.00 Th 10.00 – 20.00