Bündner Kunstmuseum Chur
Museum d’art dal Grischun Cuira
Museo d’arte dei Grigioni Coira

2015

​Gastspiel 
CHARAKTERE
IM KUNSTHAUS ZUG
29.11.2015 – 21.02.2016

Die Ausstellung Charaktere führt eine umfangreiche Gruppe wichtiger Arbeiten aus den profilierten Sammlungen des Bündner Kunstmuseums und des Kunsthauses Zug zusammen und richtet den Fokus auf ausgewählte Schwerpunkte beider Kollektionen. Diese Sammlungspräsentation steht in einer Reihe verschiedener Kooperationen, die das Kunsthaus Zug in den letzten Jahren organisiert hat. Sie kann als modellhafte Zusammenarbeit zweier Schweizer Kunstmuseen angesehen werden und führt über die Grenzen einer engeren Region hinaus, um das Potenzial zweier historisch gewachsener öffentlicher Sammlungen zu aktivieren, um Kontraste und Korrespondenzen zwischen ihnen aufzuzeigen. 

Ein Charakteristikum der in mehr als hundert Jahren gewachsenen Sammlung des Bündner Kunstmuseums ist die Auseinandersetzung mit der Landschaft. Giovanni Segantini und der Expressionist Ernst Ludwig Kirchner suchten und fanden in Graubünden eine - aus Sicht der Städter - unberührte Landschaft. Ihre dort entstandenen Arbeiten prägen unser Bild der Alpen bis heute. Segantinis Oeuvre beeinflusste den jungen Giovanni Giacometti und wegen Kirchner kamen die Basler Hermann Scherrer und Albert Müller nach Davos. Expressive Arbeiten von Kirchner und Egon Schiele aus Zug antworten auf die dichten, differenzierten Churer Werkgruppen. Von der Bündner Landschaft geprägt waren auch Alberto und Diego Giacometti, obwohl beide in der Pariser Avantgarde verkehrten. Skulptur wird ausgehend von Alberto Giacometti und der wichtigen Rolle des österreichischen Bildhauers Fritz Wotruba in der Zuger Sammlung ein wichtiges Thema der Ausstellung sein.

Gezeigt werden auch Bündner Gegenwartskünstler, allen voran die Fotografen Hans Danuser, Gaudenz Signorell, Guido Baselgia und Ester Vonplon, denen zeitgenössische Positionen aus der Sammlung des Zuger Kunsthauses gegenübergestellt werden.

Über den Dialog zweier Sammlungen hinaus bietet uns die Ausstellung Charaktere auch die Gelegenheit, sich über den Umgang mit historisch gewachsenen öffentlichen Sammlungen Gedanken zu machen, die zusammen mit den Bauten, in denen sie untergebracht sind, Identität stiften und die kulturelle Identität eines Orts und einer Region definieren. Und nicht zuletzt ist sie als eine Art Vorpremiere zu verstehen, die das Publikum neugierig auf das neue, grössere Bündner Kunstmuseum machen soll. 

Eröffnung:
Wege der Sammlung VI
Samstag, 28. November, 17.00 Uhr, in der Aula der Pädagogischen Hochschule Zug, Zugerbergstrasse 3, 6301 Zug

Es sprechen:
Dr. Matthias Haldemann
Direktor, Barbara Gabrielli, Leiterin Amt für Kultur Kanton Graubünden
Stephan Kunz, Direktor Bündner Kunstmuseum
Dr. Maro Obrist, Sammlungskurator 

Bündner Kunstmuseum Bahnhofstrasse 35 CH-7000Chur T +41 81 257 28 70 . info@bkm.gr.ch
Di-So 10.00 – 17.00 Do 10.00 – 20.00