Bündner Kunstmuseum Chur
Museum d’art dal Grischun Cuira
Museo d’arte dei Grigioni Coira

​Hamish Fulton (*1946)
FIFTEEN PIECES OF WOOD FOR A FIFTEEN DAY WANDERING WALK FROM AND TO THE TOWN
OF SAMEDAN WITH GUIDEd CLIMBS OF PIZ KESCH AND EAST PALÜ ENGADIN SWITZERLAND

Hamish Fulton, FIFTEEN PIECES OF WOOD FOR A FIFTEEN DAY WANDERING WALK FROM AND TO THE TOWN OF SAMEDAN WITH GUIDED CLIMBS OF PIZ KESCH AND EAST PALÜ ENGADIN SWITZERLAND, 2000
Kein Gehen, keine Kunst. So lautet das Credo des britischen Walking Artist Hamish Fulton (London *1946), dessen Werk als Schenkung in die Sammlung des Bündner Kunstmuseums kam. Das Werk besteht aus fünfzehn schwarz bemalten hölzernen Stäbchen, welche in Form eines 332 cm hohen Gebirgskammes direkt an die Wand genagelt sind. Es gehört in den Kontext der englischen konzeptuellen Kunst. Der Künstler hinterlässt keine Spuren in der Natur und manipuliert keine Situation. Aus der Erfahrung tagelanger Wanderungen durch das Hochgebirge übersetzt er stattdessen seine physische, mentale und innerliche Wahrnehmung in abstrakte Holzobjekte oder schafft daraus Fotografien und Druckgrafiken. Diese werden von knappen und plakativen Beschreibungen begleitet. Eine Kunst aus realer Erfahrung, die über die Form und das Wort hinausgeht. Ein Bild des Ichs.
Hamish Fulton (London *1946)
FIFTEEN PIECES OF WOOD FOR A FIFTEEN DAY WANDERING WALK FROM AND TO THE TOWN OF SAMEDAN WITH GUIDED CLIMBS OF PIZ KESCH AND EAST PALÜ ENGADIN SWITZERLAND
[Fünfzehn Holzstücke für eine fünfzehntägige Rundwanderung ab und nach Samedan mit geführten Bergtouren auf den Piz Kesch und den Ostgrat des Piz Palü, Engadin, Schweiz]
11–25 Juli 2000
Bleistift auf schwarz bemaltem Holz, Nägel
15-teilig, je 41.5 x 0.8 x 0.8 cm
332 x 160 x 0.8 cm (Installationsmass)
Bündner Kunstmuseum Chur,
Schenkung Hans-Jörg und Regula Ruch,
St. Moritz (2017)
Bündner Kunstmuseum Bahnhofstrasse 35 CH-7000Chur T +41 81 257 28 70 . info@bkm.gr.ch
Di-So 10.00 – 17.00 Do 10.00 – 20.00